Malteser Welschbillig

First Responder

 

Was bedeutet "FIRST RESPONDER"?

 

FIRST RESPONDER wird mit “erste Antwort” bzw. “erste Reaktion” auf ein Ereignis übersetzt. First Responder bedeutet nichts anderes als: "qualifizierte Erste Hilfe im Notfall". In vielen Notfallsituationen ist der Faktor Zeit entscheidend für die Überlebenschancen des Patienten. Bei Unfällen und Erkrankungen, wie dem plötzlichen Herztod, kann eine schnelle und qualifizierte Erste Hilfe überlebenswichtig werden. Wird das Gehirn nicht oder nur unzureichend mit Sauerstoff versorgt, tritt bereits nach 4 bis 5 Minuten eine bleibende Schädigung ein, nach 10 Minuten ist in der Regel kein Überleben mehr möglich.

 

Zielsetzung der First Responder ist es, die Zeitspanne vom Notruf bis zur qualifizierten Ersten Hilfe so gering wie möglich zu halten und damit die Erfolgsaussichten für die Behandlung des Patienten zu verbessern.
Der Notfallpatient soll in der Zwischenzeit, also zwischen Eintritt des Notfallereignisses bis zum Eintreffen vom Rettungsdienst nicht auf zufällig geleistete Erste Hilfe angewiesen bleiben, sondern eine sach- und fachgerechte Erste Hilfe durch die First Responder erhalten.

 

Was bedeuten First Responder für die Allgemeinheit?

 

 

Über jeden Einsatz wird ein anonymes Notfallprotokoll erstellt, das periodisch ausgewertet wird. Alle First Responder nehmen an regelmäßigen Fortbildungsmaßnahmen teil.

 

Indikation für die First Responder - Tätigkeit

Die FIRST RESPONDER verstärken
das schwächste Glied in der Rettungskette –
die Laienhilfe.

Um weiterhin diesen Dienst aufrecht zu erhalten, sind wir auf Spenden angewiesen, denn die Ausstattung der Helfer vor Ort wird einzig und alleine vom Malteser Welschbillig finanziert. 

 

Startseite
Malteser in Deutschland  |  Malteserorden